Andrzej Łobaczewski

Andrzej M. Łobaczewski wurde 1921 geboren. Er wuchs in einem landwirtschaftlichen Anwesen in einer hügeligen Landschaft Polens auf. Während der Besetzung durch Nazideutschland arbeitete er auf dem Hof als Imker. Danach kämpfte er in der polnischen Heimatarmee, einer Widerstandsorganisation, die im Untergrund arbeitete. Nach der sowjetischen Invasion Polens wurde das im Familienbesitz befindliche Anwesen konfisziert und die Familie aus dem Haus gejagt.

Neben der harten Arbeit, die er für sein Überleben verrichten musste, studierte er an der Jagiellonen-Universität in Krakau Psychologie. Die unter kommunistischer Herrschaft entstandenen Umstände lenkten seine Aufmerksamkeit auf die Psychopathologie und hier im Besonderen auf die Rolle, die Psychopathen in einem solchen Regierungssystem spielen. Er war nicht der erste Forscher, der diesen Weg beschritt. Die Arbeit begann ausgehend von einem geheimgehaltenen Verständnis, das die Wissenschaftler der älteren Generation besaßen, und das kurze Zeit später von den kommunistischen Sicherheitsbehörden vernichtet wurde. Łobaczewski wurde dann derjenige, der die Arbeiten fertigstellen und niederschreiben konnte.

Während seiner Tätigkeiten in einer psychiatrischen Anstalt, einem Krankenhaus und bei einer Organisation für psychisch Kranke verbesserte er seine Fähigkeiten in klinischer Diagnose und als Psychotherapeut. Schließlich, als ihn die politischen Behörden bereits verdächtigten, zu viele Kenntnisse über das pathologische Wesen des Systems zu besitzen, wurde er 1977 gezwungen, aus Polen zu emigrieren. In Amerika verfolge ihn der lange Arm des Kommunismus. Erst 1984 konnte er das vorliegende Buch fertigstellen. Damals schlug jeder Versuch, es zu veröffentlichen, fehl.

1990 kehrte er nach Polen zurück, wo er sich schwerkrank in die Obhut von Ärzten — seiner alten Freunde — begab. Er erholte sich, arbeitete weiter und veröffentlichte weitere Werke im Bereich der Psychotherapie und Gesellschaftspsychologie. Dr. Andrzej M. Łobaczewski verstarb im November 2007 in Polen.